Die Abgründe der Anwohner

In Corinna Schnitts Kurzfilm Zwischen vier und sechs von 1999 erzählt eine junge Frau von ihrem Leben, welches sie auch dazu nutzt, Sonntags nach dem Frühstück mit ihren Eltern loszuziehen und Verkehrsschilder zu putzen. Autsch. Gesehen habe ich das Video noch nicht, aber hier kann man einen Ausschnitt sehen.
Und da ich schon mal beim Kurzfilmverleih war, schaute ich auch gleich nach meinem Lieblingskurzfilm. Sensin von Fatih Akin. Als ich Sensin im Kino sah – das muss so `95 oder `96 gewesen sein – war natürlich noch nicht klar, dass Fatih Akin mal so eine Nummer werden würde ( ich bin auch schon sehr auf den neuen Film gespannt ), aber sehen konnte man das damals schon. Einen viel zu kurzen Ausschnitt gibt es auch hier.

Advertisements
Explore posts in the same categories: tralala Film

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: